NBG002: Wann solltest du deine nebenberufliche Gründung starten?


Lesedauer 2 Minuten

Später. Nein. Jetzt! 😉

Beim Investieren und Vermögen aufbauen spricht jeder vom Zinseszins. Das ist bei der nebenberuflichen Gründung deutlich wichtiger als bei deinem ETF Sparplan/ Sparbüchlein.

Warum? Mit was? Das klären die folgenden Zeilen.

Das wichtigste vorab: die meisten besparen ihren ETF Sparplan gar nicht oder nur mit wenigen Euro pro Monat. Kaum jemand investiert regelmäßig in Aktien. Bei der nebenberuflichen Gründung geht es schnell um zwei-/ dreistellige Umsätze pro Auftrag. Stell dir vor, was du da Woche für Woche verlierst wenn du nicht beginnst. Oder erst im nächsten Jahr anfängst.

Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt

Verabschiede dich vom perfekten Zeitpunkt. Es ist nie perfekt.

Privat ist gerade viel los. In deinem Hauptberuf ist gerade viel los. Noch diese Beförderung abwarten. Noch diesen Gehaltssprung. Noch auf dies und jenes warten.

Es ist nie perfekt.

Es ist wichtig, zeitnah zu starten.

Schritt für Schritt.

Jeden Tag 60min, 7 Tage die Woche, einige Wochen lang. Das ist super viel. Und jeder kann sich 60min rausschälen. Schau dir deine Screentime an. Oder viel dein Netflix läuft. Oder dein Fernseher.

———
All diese – und noch mehr – Nöte haben andere auch, wenn sie nebenberuflich etwas starten und umsetzen. Willst du mehr darüber lesen, wie du nebenberuflich gründen kannst?

———

Mach kleine Schritte!

Leg los. Denk an Compounding/ deinen Zinseszins. Wenn du das verinnerlichst, motiviert dich das ungemein.

Wenn du in einem Monat den ersten Auftrag/ Umsatz verzeichnest ist das super. Selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Denk daran, jeden Monat wird das mehr. Zinseszins. Die ersten Aufträge melden sich wieder zurück. Es kommen Folgeaufträge. Es kommen Weiterempfehlungen.

Das was du jetzt nicht gemacht hast, kann in einem Jahr nicht für dich arbeiten.

Langsam aber sicher ist fair und in Ordnung. Aber fang an.

Ist deine Idee schon gut genug?

Nein! Morgen und nächste Woche ist sie immer noch nicht gut genug. Das ist ok. Die Idee wird sich auf dem Pfad der Umsetzung verändern. Du wirst morgen mehr wissen als heute. Du bekommst Feedback. Du bekommst aktive Anfragen. Das tut dir und deiner Idee gut. Das passiert aber nur, wenn du auch anfängst.

Entspann dich; Du hast keinen Wahnsinnsdruck, weil du alles auf eine Karte gesetzt hast. Du hast immer noch deinen Hauptberuf.

Beginne. Und dann: Mach den Status Quo mit jedem Schritt ein bisschen besser

Start small. Start now.

Long story short: Zu Beginn von diesem Beitrag hast du gelesen „es ist nie perfekt“. Stimmt nicht. Jetzt ist es perfekt. Starte deine nebenberufliche Gründung besser heute als morgen.

Während andere noch über das perfekte Shopsystem oder den idealen Steuerberater hirnen, machst du schon.


Inhalt